Lange Nacht der Demokratie

Lange Nacht der Demokratie

Am 25. November 2022 bleibt Weingarten im Rahmen der ersten „Langen Nacht der Demokratie“ wach und setzt ab 17.30 Uhr mit einem bunten Programm im Kultur- und Kongresszentrum ein starkes Zeichen für Vielfalt, Toleranz, Demokratie und Nachhaltigkeit. Ob Lesung, Poetry-Slam-Battle oder einer der über 22 Aktionsstände auf dem Demokratie-Marktplatz – ein Besuch der kostenfreien Aktionsnacht im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie Leben!“ lohnt sich allemal! Nach vier erfolgreichen Ausgaben der „Weingartener Tage der Demokratie“ betritt die Stadt in diesem Jahr neue Pfade und lädt am 25. November alle Bürgerinnen und Bürger zur Premiere der „Langen Nacht der Demokratie“ in das Kultur- und Kongresszentrum ein. Ab 17.30 Uhr öffnen sich die Türen und die Besucher können im Foyer und im Welfensaal an über 22 Ständen mit lokalen und überregionalen Organisationen, Initiativen und Vereinen in Kontakt treten. Die Stadt freut sich u.a. auf die Teilnahme des Aktionsbündnisses Critical Mass in Kooperation mit dem BUND, des studentischen Vereins Alibi, der Buchhändlerin Anna Rahm, der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, des Kapuziner Kreativzentrums, der Foodsharing Gruppe Ravensburg-Weingarten, des Stadtseniorenrates, der Bürger-Energie-Genossenschaft, des städtischen Teams Jugendarbeit, des Vereins „Übergang zur Vielfalt“, des Jugendgemeinderats, des Feministischen Salons Ravensburg, der Engagierten von „Bürger in Kontakt“, der Migrantenselbstorganisation InKultuRa sowie des Integrationszentrums. Zahlreiche kostenfreie Aktionen an den Ständen laden zum Mitmachen, Diskutieren und Erleben ein. Für die passende (Hintergrund-)Musik sorgt an diesem Abend DJ Oui.Mori. Um 19 Uhr verwandelt sich dann der Staufersaal zum gemütlichen Wohnzimmer, wenn Aktivistin und Bestseller-Autorin Tupoka Ogette aus ihrem neuen Buch „Und jetzt du“ lesen und den Besuchern zeigen wird, wie sich rassismus-kritisches Verhalten im eigenen Leben umsetzen lässt – konkret und alltagsnah, unter Freunden, in der Familie, in der Schule, in Freizeit und Beruf. Im Anschluss der Lesung und des Autorengesprächs gibt es die Möglichkeit, am Stand von Buchhändlerin Anna Rahm das Buch zu erwerben und es von der Autorin signieren zu lassen. Wortgewaltig geht es direkt um 21 Uhr weiter, wenn erneut alle Blicke auf die Bühne im Staufersaal gerichtet sind: Vier Wort-Poetinnen und Poeten aus dem deutschsprachigen Raum werden mit acht Texten rund um das Thema „Gleichberechtigung“ die Bühne für sich einnehmen. Am Ende entscheidet das Publikum wer die Bühne als Siegerin bzw. Sieger des Poetry Slam Battles verlässt. Durch das Event führt Poetry-Slammer Tobias Heyel von der Gruppe „großraumdichten“.

  • 25.11.22
  • 17:30-23:00 Uhr
  • 0,00 €

zurück